GESCHICHTE


Die Kanzlei wurde in den 70er Jahren des 19. Jahrhunderts in Barmen (heute Wuppertal-Barmen) als Ingenieurbüro gegründet. Nach dem Inkrafttreten des gesamtdeutschen Patentgesetzes 1877 wurde die erste Erfindung am 25.10.1877 durch die Kanzlei zum Patent angemeldet.

Nach den Wirren von zwei Weltkriegen, der Zerstörung des Kanzleibüros und deren Bibliothek bei einem Luftangriff 1943, wurde die Sozietät von Patentanwalt Dipl.-Ing. Joseph Ludewig wiederaufgebaut.

In der Folgezeit traten Patentanwalt Dipl.-Phys. Karl Georg Buse, Patentanwalt Dipl.-Phys. Norbert Mentzel sowie Patentanwalt Dipl.-Ing. Karlheinrich Ludewig der Sozietät bei.

Seit 1971 trägt die Kanzlei den Namen

BUSE • MENTZEL • LUDEWIG.

Nach dem altersbedingten Ausstieg von Joseph Ludewig und Karl Georg Buse trat 2006 Frau Patentanwältin Dipl.-Ing. Eva Kohlstedde geb. Hoppe der Kanzlei bei. Ende 2013 verließ Karlheinrich Ludewig aus Altersgründen die Kanzlei. Nach dem Tod von Norbert Mentzel stehen Ihnen Eva Kohlstedde als Patentanwältin und Europäische Patentvertreterin sowie Dr. Heike Börner als Europäische Patentvertreterin zur Verfügung.

© Buse Mentzel Ludewig. | moziloCMS 1.12 | Sitemap | Letzte Änderung: Geschichte (23.07.2015, 11:24:13).
Bild: Ansicht eines Schwebebahnbahnhofs